Skip to main content
(Quelle: Prof. Dr. Wassilios Fthenakis)

Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis

Präsident des Didacta Verbandes

Vita

Professor Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis ist Präsident des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft und der internationalen Worlddidac Association. Er ist ein anerkannter Experte in der Bildungs-und Familienforschung und politischer Berater.Über drei Jahrzehnte war er Direktor des Staatsinstitutes für Frühpädagogik in München und lehrte an den Universitäten München, Berlin, Augsburg, Münster, Regensburg, Newcastle upon Tyne und Bozen in den Fächern Pädagogik, Psychologie, Anthropologie, Kindheits- und Familienforschung.Professor Fthenakis hat innovative Beiträge zur Bildungs- und Familienforschung geleistet, er war der Initiator der Vaterforschung, untersuchte die Entwicklung der Familie längsschnittlich und hat wichtige Beiträge zur Scheidungsforschung und zur Familienpolitik beigesteuert.

In den letzten Jahren hat Professor Fthenakis neue Bildungspläne und Konzepte entwickelt, die zeigen, wie das Bildungssystem in Deutschland zu reformieren ist. Sein aktuelles Projekt befasst sich mit der Entwicklung eines konsistenten Modells zur Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte.

Zu dem wissenschaftlichen Werk von Prof. Fthenakis zählt die Verfassung von bzw. die Beteiligung an über 100 wissenschaftlichen Büchern und er hat mehr als 150 wissenschaftliche Artikel in international renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht.

Für seine wissenschaftliche Leistung und sein soziales Engagement wurde Prof. Fthenakis mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, dem Bayerischen Verdienstorden, dem Hessischen Verdienstorden am Bande und mit der Kerschensteiner Medaille ausgezeichnet. Zwei ausländische Universitäten haben ihm die Ehrendoktorwürde und die Moscow State Pedagogical University die Professur honoris causa verliehen.

 

 

Letzte Veranstaltung mit Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis

15 Jun 2015
Kongress

Bildung 2.0 - Digitale Bildung neu denken

Die Digitalisierung hat neue, effektive Möglichkeiten eröffnet, Bildung weiten Teilen der Gesellschaft zugänglich zu machen – innovativ, orts- und zeitunabhängig sowie deutlich günstiger als auf herkömmlichen Wegen.