Skip to main content
(Quelle: Quelle: Bildkraftwerk GbR | Jürgen Schulzki)

Armin Schuster

Präsident des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Vita

Seit dem 10. November 2020 ist Armin Schuster Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). Der Bundespolizist und Diplom-Verwaltungswirt war zuvor Mitglied des Deutschen Bundestages.

Armin Schuster ist 1961 in Andernach am Rhein geboren, absolvierte an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster ein Studium für den höheren Polizeivollzugsdienst und erwarb an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung Köln/Lübeck den Abschluss Diplom-Verwaltungswirt. Er gehörte 29 Jahre der Bundespolizei an und war deutschlandweit in unterschiedlichen Führungspositionen tätig, zuletzt als Leiter des Bundespolizei-Amtes/Inspektion Weil am Rhein.

Seit 2009 war Armin Schuster direkt gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Lörrach-Müllheim und Mitglied im Innenausschuss. 2014 wurde er Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Innenausschuss und Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium der Nachrichtendienste des Bundes. Insgesamt hat Schuster in vier Untersuchungsausschüssen des Bundestages mitgearbeitet, unter anderem als Obmann des zweiten NSU-Untersuchungsausschusses und als Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Anschlag am Breitscheidplatz. Von 2018 bis 2020 war Armin Schuster Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums.

Letzte Veranstaltung mit Armin Schuster

18 Mär 2021
Fachgespräch

Fachgespräch digital | Schneller, vernetzter, effizienter: Reformen für den Bevölkerungsschutz

Corona hat den Nachholbedarf in vielen Bereichen des Staates offenbart – auch beim Bevölkerungsschutz. Ob Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen, Bedrohungen durch den Klimawandel oder Pandemie-Gefahr: Deutschland muss auf Krisen rasch, flexibel und einheitlich reagieren können. #StarkerStaat