Google +
29. Jun 11

Finanzmarktregulierung nach der Krise

Eine Zwischenbilanz

Die größte Finanz- und Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg hat unsere Wirtschaftsordnung auf eine große Bewährungsprobe gestellt. Es hat sich gezeigt, dass nationale wie internationale Märkte einen stärkeren Ordnungsrahmen brauchen.

Denn eine marktwirtschaftliche Ordnung funktioniert nicht ohne wirksame Regeln und ohne das notwendige Verantwortungsbewusstsein der maßgeblichen Akteure.

Kongress Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, CDU/CSU-Fraktionssitzungssaal Finanzen

Für die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ist die Finanzmarktpolitik ein zentrales Element bei der Wiederherstellung ordnungspolitischer Prinzipien. Damit verfolgt die Fraktion das Ziel, einen leistungsfähigen und international konsistenten Regulierungsrahmen zu schaffen und dauerhaft für ein stabileres und widerstandsfähigeres Finanzsystem zu sorgen. Auf diesem Weg sind Fraktion und Regierung bereits ein beachtliches Stück vorangekommen – noch wurde das Ziel aber nicht erreicht.

Welche Beiträge von Ministerien, Notenbanken, Aufsichtsbehörden und Marktteilnehmern noch zu leisten sind, möchten wir auf unserem Kongress „Finanzmarktregulierung nach der Krise – eine Zwischenbilanz“ mit Ihnen diskutieren.

Volker Kauder
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Klaus-Peter Flosbach
Finanzpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Referenten

Alle Referenten >

Organisatorische Hinweise

Bei Rückfragen zur Anmeldung: Arbeitsgruppe Finanzen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Telefon: 030/227-52453.

Einlass ab 12.00 Uhr. Planen Sie im Hinblick auf die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen bitte ausreichend Zeit ein.

Ansprechpartner für Fachfragen:Dr. Matthias Höninger, Arbeitsgruppe Finanzen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Telefon 030/227-51250.

Koordination und Planung: Mirja Mertens, Büro der Parlamentarischen Geschäftsführerin der CDU/CSUBundestagsfraktion, Michaela Noll MdB,
Telefon: 030/227-53606.

Pressebetreuung: Dr. Dominik Geißler, Pressestelle der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Telefon: 030/2 27-54806.