Skip to main content
18 Mär 2021
(Quelle: picture alliance/Jochen Tack)

Fachgespräch digital | Schneller, vernetzter, effizienter: Reformen für den Bevölkerungsschutz

Corona hat den Nachholbedarf in vielen Bereichen des Staates offenbart – auch beim Bevölkerungsschutz. Ob Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen, Bedrohungen durch den Klimawandel oder Pandemie-Gefahr: Deutschland muss auf Krisen rasch, flexibel und einheitlich reagieren können. #StarkerStaat

Allerdings gibt es bisher keine schnell aktivierbaren gemeinsamen Bund-Länder-Kommunal-Krisenstäbe. Generell werden Notstände zumindest auf Bundesebene zu wenig geübt, weshalb es an Automatismen mangelt, auf die man im Bedarfsfall schnell zugreifen könnte. Die nächste große Krise kommt vielleicht erst in 20 Jahren, vielleicht aber schon in zwei Jahren. Wie also bereiten wir uns am besten vor?

In unserem Fachgespräch wollen wir mit Expertinnen und Experten des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe über mögliche Maßnahmen zur Modernisierung des Krisenmanagements sprechen. Die Veranstaltung bildet den Auftakt zur Gesprächsreihe „Modernisierung des Staates“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: In dieser Reihe wollen wir überprüfen, auf welchen staatlichen Ebenen ebenfalls Reformbedarf besteht und wo die Zuständigkeiten und Strukturen gestärkt und neu geordnet werden müssen.

Zu der Auftaktveranstaltung „Schneller, vernetzter, effizienter: Reformen für den Bevölkerungsschutz“ im Rahmen einer Videokonferenz laden wir Sie herzlich ein für Donnerstag, den 18. März 2021, von 11.30 bis 13.00 Uhr.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Brinkhaus MdB
Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Thorsten Frei MdB
Stellvertretender Vorsitzender im Deutschen Bundestag                                                                

Programm-Auszug

Organisatorische Hinweise

  • Anmeldung unter www.cducsu.de/veranstaltungen bis Mittwoch, 17. März 2021.
  • Veranstaltungsformat: Die Veranstaltung findet als Videokonferenz von Ihrem PC, Laptop, Smartphone o.ä. statt.
  • Technische Voraussetzungen: Zur Teilnahme an der Videokonferenz benötigen Sie das Programm „Cisco Webex Meetings“.
    Sollten Sie „Cisco Webex Meetings“ noch nicht installiert haben, können Sie es unter folgenden Links herunterladen:

    iPhone/iPad (iOS): https://apps.apple.com/de/app/cisco-webex-meetings/id298844386#?platform=ipad

    Smartphone (Android): https://play.google.com/store/apps/details?id=com.cisco.webex.meetings&hl=de

    Computer: https://www.webex.com/de/downloads.html 

  • Einschaltzeit: Ab 11.00 Uhr. Die Konferenz ist bereits 30 Minuten vor Beginn zugänglich, bitte installieren Sie die notwendige Software vorab und schalten sich rechtzeitig zu.
  • Zugangsdaten: Meeting-Kennnummer und Passwort übersenden wir Ihnen zeitnah zum Veranstaltungstermin in einer gesonderten E-Mail an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse.
  • Koordination und Planung: Heike Brehmer MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.
  • Fachliche Vorbereitung: Sebastian Hoffmeister, Referent in der Planungsgruppe beim Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-54906.
  • Pressebetreuung: Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-53015.
  • Organisation und technischer Support: Katrin Steinbach und Judith Gaida, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-51288.
  • Datenschutz: Es gelten die allgemeinen Datenschutzhinweise. Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen habe.
  • Foto und Videoaufnahmen: Im Rahmen der Veranstaltung werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit sowie zur internen und externen Dokumentation der Veranstaltung gemacht und verwertet.