Diese Veranstaltung ist beendet. Einen Nachbericht finden Sie hier.

Ob Medien, Politik, Wirtschaft, Organisationen oder Verbände – sie alle können heute viel schneller und zielgerichteter über soziale Medien mit den Menschen in Kontakt treten und den unmittelbaren Austausch pflegen. #Desinformation

[...] >

Soziale Medien nehmen damit inzwischen eine wichtige Rolle für den gesellschaftlichen und demokratischen Diskurs ein. Aber – und das ist die Kehrseite – es häufen sich Fake News und Desinformationen, die über elektronische Kanäle äußerst schnell und unmittelbar ihr Publikum erreichen können. Dabei werden in nicht unerheblichem Maße auf den Plattformen auch Meinungen bewusst beeinflusst, verzerrt und Trends manipuliert.

Diese Entwicklung betrachtet die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag mit großer Sorge. Wir brauchen einen demokratischen Diskurs, der so wenig Raum wie möglich für Manipulation und Beeinflussung lässt und gleichzeitig die Meinungsfreiheit schützt – gerade mit Blick auf Wahlen. Wir müssen also darüber sprechen, was jeder Einzelne von uns, der Staat, die Gesellschaft, aber auch die Plattformbetreiber tun müssen, um den demokratischen Diskurs in sozialen Medien zu erhalten und zu stärken.

Darüber wollen wir mit Ihnen sowie mit Fachleuten diskutieren am Mittwoch, den 13. März 2019, von 17.00 bis ca. 19.15 Uhr, im Sitzungssaal der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Reichstagsgebäude, Raum 3N001, Berlin. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Gerne können Sie die Einladung an andere Interessierte weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ralph Brinkhaus MdB
Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Nadine Schön MdB
Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag 

Thorsten Frei MdB
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Organisatorische Hinweise

  • Anmeldung: unter www.cducsu.de/veranstaltungen bis zum Donnerstag, 7. März 2019
    Aus Sicherheitsgründen ist die Angabe Ihres Geburtsdatums bei der Anmeldung unbedingt erforderlich.
  • Veranstaltungsort: Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Zugang über den Eingang Süd des Reichstagsgebäudes (Scheidemannstraße). Externe Gäste werden vom Eingang zum Veranstaltungsort geleitet. Der Zugang ist barrierefrei.
  • Einlass: Ab 16.00 Uhr. Bitte halten Sie am Eingang ein Ausweisdokument bereit. Planen Sie im Hinblick auf erforderliche Sicherheitskontrollen ausreichend Zeit ein.
  • Koordination und Planung: Heike Brehmer MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Fachliche Vorbereitung: Ulrike Fresenius, Büro der Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön MdB; T 030.227-53221 Dr. Marion Hombach, Büro des Stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thorsten Frei MdB; T 030.227-53380
  • Pressebetreuung: Dr. Eva-Marie Blech, Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-52703
  • Organisation: Daniela Renner und René Heise, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag; T 030.227-52238 oder 030.227-52513
  • Datenschutz: Die Fraktionen können die Öffentlichkeit über ihre Tätigkeit unterrichten. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden streng zweckgebunden nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens genutzt. Ausführliche Informationen und Hinweise zu Ihren Rechten finden Sie dazu in unserer Datenschutzerklärung unter: www.cducsu.de/datenschutzerklaerung-nach-der-dsgvo. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der CDU/CSU-Fraktion verwendet werden.