Entscheidungen in bioethischen Sachfragen müssen sich an diesem klaren Maßstab messen lassen. Das bewahrt uns nicht davor, dass wir in Grenzsituationen sorgfältig abwägen müssen. Was folgt daraus beispielsweise für die Begleitung von Menschen in der Sterbephase? Was bedeutet das Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes zur Sterbehilfe vom Juni 2010 für die Praxis? Wie verhalten wir uns zu den Möglichkeiten, Embryonen genetisch zu untersuchen? Was können wir tun, um die bislang mangelhafte Bereitschaft zur Organspende zu erhöhen?

Über die normativen Grundlagen und konkreten Fragestellungen, die den Schutz des Lebens vom Anfang bis zum Ende betreffen, möchten wir mit Repräsentanten der christlichen Kirchen und der medizinischen Praxis nachdenken. Wir freuen uns, dass Prof. Dr. Dr. Wolfgang Huber, Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl sowie Prof. Dr. Urs Leonhardt mit uns diskutieren.

Zu unserem Kongress laden wir Sie herzlich ein.

Volker Kauder
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Dr. Maria Flachsbarth
Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften

Referenten

Dr. Maria Flachsbarth
Dr. Maria Flachsbarth Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl Amtierender Präsident der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
Alle Referenten

Organisatorische Hinweise