Skip to main content
09 Nov 2015
(Quelle: adlerschmidt gmbH)

7. Energiepolitischer Dialog - Quo vadis Energiewende?

Fünf Jahre nach Verabschiedung des Energiekonzepts hat sich die Energiewende rasant fortentwickelt. Dabei werden Chancen wie auch Herausforderungen deutlich.

Fünf Jahre nach Verabschiedung des Energiekonzepts hat sich die Energiewende rasant fortentwickelt. Dabei werden Chancen wie auch Herausforderungen deutlich. Einerseits schreitet der Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgreich voran, andererseits stellen uns deren Kosten und Integration vor große Herausforderungen. 

Gerne möchten wir mit Ihnen über die Perspektiven und die Fortentwicklung der Energiewende im Allgemeinem und Konkreten diskutieren: Welche Ziele müssen für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende priorisiert werden? Wie können Ökonomie und Ökologie besser vereint werden? Wie kann die Energiewende zum globalen Erfolgsmodell werden? Welche Anforderungen muss das EEG 3.0 erfüllen?

Um mit Ihnen diese und weitere Fragen zu diskutieren, laden wir Sie herzlich zum 7. Energiepolitischen Dialog ein. Für unsere Veranstaltung konnten wir eine Reihe hochkarätiger Referenten gewinnen. Es erwartet Sie eine spannende Diskussion mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme am Montag, dem 09. November 2015, von 13.00 bis 16.00 Uhr, im Sitzungssaal der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Reichstagsgebäude, Raum 3N001, Berlin.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Bareiß MdB, Energiebeauftragter der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Programm-Auszug

  • Begrüßung

  • Impulse: „Quo vadis Energiewende?“

    anschließend Diskussion

  • Pause

  • Podiumsdiskussion: „Energiewende konkret: Zwischen Strommarkt 2.0, EEG 3.0 und Klimagipfel“

     

    • Rainer Baake
    • Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    • Dr. Ing. E.h. Fritz BrickweddePräsident des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
    • Jochen HomannPräsident der Bundesnetzagentur
    • Hildegard MüllerHauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW)
    • Katherina ReicheHauptgeschäftsführerin des Verbands kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) 
    • Moderation:Klaus Stratmann, Journalist, Handelsblatt
  • Schlusswort

Organisatorische Hinweise

  1. Wir bitten um Anmeldung online unter https://www.cducsu.de/veranstaltungen bis zum 3.11.2015Aus Sicherheitsgründen ist die Angabe Ihres Geburtsdatums bei der Anmeldung unbedingt erforderlich. Bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Sie erhalten nach Eingang Ihrer Anmeldung keine zusätzliche Bestätigung.
  2. Bei Fragen zur Anmeldung: Büro des energiepolitischen Koordinators der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Bareiß MdB, T 030.227-71479.
  3. Einlass ab 12.00 Uhr. Halten Sie am Eingang bitte die Einladung und Ihren Personalausweis bereit und planen Sie im Hinblick auf die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen ausreichend Zeit ein.
  4. Ansprechpartner für Fachfragen: Josef Schützeichel, Büro des Energiebeauftragten der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Thomas Bareiß MdB, T 030.227-71479.
  5. Koordination und Planung: Constantin Stellmach, Büro der Parlamentarischen Geschäftsführerin der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michaela Noll MdB, T +49-30-227-53606.
  6. Pressebetreuung: Dr. Sven-Olaf Heckel, Pressestelle der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T 030.227-52703.
  7. Organisation: Daniela Renner und Gisela Opitz, Innerer Dienst der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, T +49-30-227-52238 oder -52519.