Reichstag_1000

Thema des Tages


(Quelle: Michael Wittig)
Teilen

„Klima und Umwelt nachhaltig schützen“

Unionsfraktion beschließt Antrag

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion setzt sich für die Bewahrung der Schöpfung und für einen sorgsamen Umgang mit der Natur ein. In einem Antrag mit dem Titel „Klima und Umwelt nachhaltig schützen“ beschreibt sie ihre Standpunkte und Forderungen zum Thema Nachhaltigkeit, mit dem sich der Bundestag erstmals schwerpunktmäßig beschäftigt. 

Nachhaltigkeit als ganzheitlicher Ansatz

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es für die Unionsfraktion elementar, „mehr Menschen jetzt und in Zukunft intakte natürliche Lebensgrundlagen zu hinterlassen“, heißt es in dem Antrag, den die Fraktion am Dienstag beschloss. Dabei müssten die drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales gleichberechtigt berücksichtigt und ihre Wechselwirkungen beachtet werden. Nachhaltigkeit sei ein „ganzheitlicher Ansatz“, der neben dem Klima und der Umwelt auch die Gesundheit schütze, die Beschäftigung sichere und den wirtschaftlichen Wohlstand fördere. 

Trotz Corona-Pandemie nicht nachlassen

Die Corona-Pandemie mit ihren schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen dürfe nicht dazu führen, dass die Anstrengungen in der Umwelt- und Klimaschutzpolitik nachlassen, heißt es weiter in dem Antrag. Er befasst sich nicht nur mit dem Klimaschutzprogramm 2030, sondern auch mit dem Ausbau der Kreislaufwirtschaft, mit dem Erhalt der Artenvielfalt, dem Wald als natürlicher Kohlenstoffsenke, der Reduzierung des Chemikalieneinsatzes sowie der Verbesserung der Gewässerqualität.