Erfolgsgeschichte Deutsche Einheit

Thema des Tages


(Quelle: picture alliance/ dpa)
Teilen

Erfolgsgeschichte Deutsche Einheit

Zum 27. Mal feiern die Deutschen in diesem Jahr die Wiedervereinigung Deutschlands von 1990. Der 3. Oktober wird als Tag der Deutschen Einheit wieder mit vielen Veranstaltungen als deutscher Nationalfeiertag begangen. Er ist der einzige Feiertag nach Bundesrecht und erinnert an den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland.

27 Jahre Wiedervereinigung, 27 Jahre Aufbau Ost und eine Erfolgsgeschichte: Die Wirtschaftsleistung in Ostdeutschland hat sich seit der Wiedervereinigung mehr als verdoppelt. Die Zahl der Erwerbstätigen und das durchschnittliche Einkommen sind deutlich gestiegen. Die Arbeitslosigkeit ist gesunken.

Bundestag

Deutschland ist auf dem richtigen Kurs

Vor kurzem hat das Bundeskabinett den Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit 2018 verabschiedet. Auch darin wird deutlich: Die Lebenszufriedenheit in Ost und West wächst; die Arbeitslosigkeit sinkt weiter. Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren damit insgesamt gut entwickelt. Die ostdeutschen Regionen profitieren von der positiven Entwicklung besonders.

Kabinettstisch

Arbeitslosigkeit sinkt, Durchschnittseinkommen steigen

„Die Zahl der Erwerbstätigen und das durchschnittliche Einkommen sind deutlich gestiegen“, erklärte der der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Joachim Pfeiffer, dazu. Zudem sei die subjektive Lebenszufriedenheit in Ost und Westdeutschland auf dem höchsten Durchschnittswert seit der Wiedervereinigung. Sie habe vor allem in Ostdeutschland in den letzten zehn Jahren vergleichsweise stark zugenommen und weitgehend zu dem höheren westdeutschen Niveau aufgeschlossen. „Das ist erneut eine gute Nachricht“, so Pfeiffer.

Arbeitslosigkeit sinkt

Gleiche Chancen für alle Menschen

Der Bericht kommt jedoch auch zu dem Schluss, dass 27 Jahre nach der Wiedervereinigung die Angleichung der ostdeutschen Wirtschaftskraft zum West-Niveau langsamer vorankommt. So lag die Wirtschaftsleistung je Einwohner 2016 im Schnitt bei 73,2 Prozent des westdeutschen Werts.

Deshalb, so unterstrich Wirtschaftsexperte Pfeiffer, bemühe man sich weiterhin um gleiche Chancen für alle Menschen, unabhängig von ihrem Wohnort und werde die regionalpolitischen Instrumente in der nächsten Legislaturperiode konsequent weiterentwickeln.

Mauerfall 1989

Bürgerfest in Mainz

Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit finden in diesem Jahr mit einem großen Bürgerfest in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz statt. Bei dem großen Bürgerfest erwartet die Besucher unter anderem eine Ländermeile, eine Präsentation von Bundesrat, Bundestag und Bundesregierung. Am 3. Oktober sollten alle Gäste beim neuen Einheitsritual mitmachen - und zusammen die „Ode an die Freude“ singen.