Marie-Luise Dött, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Pressestatement


(Quelle: Fotograf Jan Kopetzky)
Teilen

Klimaschutz effizient gestalten

Der Bundestag wird am morgigen Donnerstag voraussichtlich die Anpassung des Europäischen Emissionshandels in nationales Recht umsetzen. Dazu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marie-Luise Dött:

„Der Europäische Emissionshandel ist unser Leitinstrument, um die ambitionierten Klimaziele zu erreichen. Indem wir die Gesamtmenge der Zertifikate und so die insgesamt zulässige Menge an Treibhausgas-Emissionen auf EU-Ebene begrenzen und nun sogar jährlich stärker absenken werden, erreichen wir Klimaschutz zu den geringstmöglichen Kosten. In der nationalen Umsetzung der EU-Richtlinie hat die Union zudem eine flexible Ausgestaltung der Regelungen für Kleinemittenten durchgesetzt. Die mittelständischen Betriebe können künftig selbst entscheiden, ob sie Erleichterungen in Anspruch nehmen wollen und diese über die gesamte Handelsperiode gelten sollen.“