Ulrich Lange ist stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Irina Wagner | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0)
Teilen

Funklöcher schließen

Zum heutigen Mobilfunkgipfel können Sie den für den Bereich Digitale Infrastruktur zuständigen stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ulrich Lange, wie folgt zitieren:

"Die Initiative des Ministers, Länder, Kommunale Spitzenverbände und Mobilfunknetzbetreiber an einen Tisch zu holen, ist zu begrüßen. Es muss jede Maßnahme ergriffen werden, die konkret dazu beiträgt, die Versorgung in den bestehenden Netzen zu verbessern. Funklöcher sind für Bürger und Wirtschaft nicht akzeptabel. Beim Ausbau der neuen Mobilfunktechnologie 5G muss daher die Abdeckung von Wohngebieten durch einen verpflichtenden Ausbau entlang der Verkehrswege, und zwar gerade im ländlichen Raum, ergänzt werden. Es darf nicht passieren, dass sich zukünftige Innovationen wie automatisierte und vernetzte Fahrfunktionen auf der Landes- und Kreisstraße abschalten. Damit würden wir das Funkloch der Zukunft erschaffen.“
 

Mehr zu: