Jürgen Hardt ist der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


Teilen

Frieden in Syrien nur mit pluralistischer Verfassung und demokratischer Volksvertretung

Zum Thema Syrien können Sie den außenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jürgen Hardt, wie folgt zitieren:

„Ein dauerhafter Frieden für Syrien ist unter der Herrschaft Assads undenkbar. Er trägt die Verantwortung für unmenschliche Gewalt und viele Opfer im Bürgerkrieg. Den Weg in den Frieden für Syrien hat die Konferenz von Istanbul im Oktober gewiesen. Nur eine pluralistische Verfassung und eine demokratisch zusammengesetzte Volksvertretung können dauerhaft den Ausgleich zwischen den Ethnien und Religionen im Lande bringen. Der türkische und der russische Präsident als Teilnehmer der Istanbuler Konferenz sind nun in der Pflicht, die Ergebnisse auch umzusetzen. Deutschland und Frankreich sollten bereit stehen, eine Friedenslösung für Syrien im UN-Sicherheitsrat, in dem Deutschland ab 1. Januar 2019 Mitglied ist, zu begleiten und für den Wiederaufbau eines demokratischen Syriens Mittel in Aussicht zu stellen.“