Hermann Gröhe, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Jan Kopetzky)
Teilen

Entschiedener Einsatz für jüdisches Leben in Deutschland

Heute wurden zwischen dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und dem Zentralrat der Juden ein neuer Staatsvertrag unterzeichnet. Die jährlichen Leistungen des Bundes für den Zentralrat werden von zehn auf 13 Millionen Euro angehoben. Dazu können Sie den Religionsbeauftragten der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Hermann Gröhe, wie folgt zitieren: 

"Der entschiedene Einsatz für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus gehört zu den Grundpfeilern der Bundesrepublik. Die Erhöhung der Bundeszuschüsse für den Zentralrat der Juden in Deutschland auf 13 Millionen Euro jährlich sind deshalb ein starkes Signal. Zugleich sind wir alle auch persönlich gefordert, uns für jüdisches Leben in unserem Land einzusetzen."