Ulrich Lange ist stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Irina Wagner)
Teilen

Ein positivies Signal für eine faire Kostenverteilung

Zur heutigen Empfehlung des EuGH-Generalanwalts im Verfahren zur PKW-Maut können Sie den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion in Deutschen Bundestag, Ulrich Lange, wie folgt zitieren: 

"Das ist ein sehr positives Signal auf dem Weg zur Einführung der PKW-Maut. Es lohnt sich, ein schlüssiges Konzept hartnäckig zu verfolgen und gegen alle Bedenkenträger durchzusetzen. Die Kosten für die Nutzung unserer Straßen sollen fair auf all diejenigen verteilt werden, die diese Straßen nutzen.“
 

Mehr zu: