Katja Leikert, stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf Tobias Koch | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0)
Teilen

"Das auf Initiative von Bundeskanzlerin Merkel zustande gekommene Treffen in Brüssel ist eine wichtige Etappe."

Zum informellen Sondertreffen zur Asyl- und Flüchtlingspolitik am heutigen Sonntag, 24. Juni 2018, in Brüssel erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katja Leikert

„CDU und CSU haben das gemeinsame Ziel, die EU-Außengrenzen effektiv zu schützen und die illegale Migration dauerhaft zu stoppen. Uns eint zudem die Überzeugung, dass zur Erreichung dieses Zieles in der EU und auf bilateraler Ebene zwischen einzelnen europäischen Ländern jetzt eine enge Zusammenarbeit, Solidarität und eine schnelle Umsetzung der getroffenen Beschlüsse erforderlich ist. Das auf Initiative von Bundeskanzlerin Angela Merkel zustande gekommene informelle Treffen am heutigen Tag in Brüssel ist dabei eine wichtige Etappe. Weitere Schritte werden folgen.“