Florian Hahn, europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressestatement


(Quelle: Fotograf: Stella von Saldern | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0)
Teilen

Britische Vorschläge sind ein Fortschritt

Die neuen Vorschläge der britischen Regierung für die Gestaltung der Beziehungen zur EU nach dem Brexit kommentiert der europapolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Florian Hahn, wie folgt:

"Die Vorschläge aus London für die Gestaltung der Beziehungen zur EU nach dem Brexit sind ein Fortschritt, reichen aber noch nicht aus. Hoffnungsvoll ist, daß sich Premierministerin May gegen die Brexit-Hardliner durchgesetzt hat. Für diesen Kurs verdient sie unsere Unterstützung. Klar ist aber auch, dass der EU- Binnenmarkt nicht teilbar ist und dass es nach wie vor keine Rosinenpickerei geben darf."

Mehr zu: