Hermann Gröhe, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressestatement


(Quelle: CDU/CSU-Bundestagsfraktion | Fotograf: Jan Kopetzky | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0))
Teilen

Beschäftigung von Saisonarbeitskräften abgesichert

Der Deutsche Bundestag hat am heutigen Freitag, 30. November, das Qualifizierungschancengesetz verabschiedet. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Hermann Gröhe:

„Mit dem Qualifizierungschancengesetz hat die CDU/CSU-Bundestagfraktion heute für viele Branchen, die auf Saisonarbeit angewiesen sind, einen wichtigen Erfolg erzielt. Künftig ist die 70-Tage-Regelung für die kurzfristige Beschäftigung von Saisonarbeitskräften dauerhaft im Gesetz verankert. Das gibt vielen von der Saison abhängigen Betrieben, die nur für eine kurze Zeit Bedarf an Arbeitskräften haben, Planungssicherheit und Flexibilität.

Gerade die Landwirtschaft ist auf den unbürokratischen Einsatz von Saisonarbeitskräften angewiesen, sowohl bei der Weinernte als auch beim Obst- und Gemüseanbau. Ich freue mich, dass es uns in den Verhandlungen mit der SPD gelungen ist, diese wichtige Regelung für die regionalen landwirtschaftlichen Betriebe als auch für das Hotel- und Gaststättengewerbe dauerhaft abzusichern.“