Peter Weiß

Pressemitteilung


(Quelle: Claudia Thoma)
Teilen

Wohlstand auf hohem Niveau gesichert

Über eine Billion Euro 2019 für Soziales ausgegeben

Nach dem Bericht des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erreichten die Sozialausgaben in Deutschland im Jahr 2019 wieder einen neuen Rekord: Die Billionen-Euro-Grenze wurde überschritten. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Peter Weiß:

„Im Jahre 2019 wurden für Sozialleistungen mehr als eine Billion Euro ausgegeben. Die Sozialleistungsquote stieg im Vergleich zu 2018 um knapp 1 Prozent an. Die Ausgabensteigerungen in Höhe von 44,3 Milliarden Euro sind aufgrund der robusten wirtschaftlichen Lage Deutschlands im Jahre 2019 gut zu vertreten.

Es ist aber schon heute klar: Wir müssen wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen wirtschaftlichen Einbrüchen für das Jahr 2020 mit noch höheren Sozialausgaben und einer Steigerung der Sozialleistungsquote rechnen. Die Lage ist ernst! Ziel muss es aber sein, dass sich nach der Corona-Krise die Sozialausgaben wieder stärker an der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung Deutschlands orientieren.

Soziale Verantwortung zeigt sich jedoch nicht nur an den Ausgaben für Soziales, sondern auch in einer ausgewogenen Bilanz zwischen Einnahmen und Ausgaben; darauf achten wir. Nur so kann unsere Soziale Marktwirtschaft ihr Wohlstandsversprechen halten.

Wir - die CDU/CSU-Bundestagsfraktion – haben mit vielen gesetzgeberischen Maßnahmen in dieser Krisenzeit dafür gesorgt, dass viele Jobs erhalten bleiben und die deutsche Wirtschaft wieder an ihre bisherigen Erfolge anknüpfen und künftig Wachstum generieren kann.“

 

Mehr zu: