Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt gegründet

Pressemitteilung


(Quelle: unsplash.com)
Teilen

Vereine und Ehrenamtliche bekommen starken Partner

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt gegründet

Am heutigen Dienstag wurde die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt gegründet. Dazu erklären die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön, und der familienpolitische Sprecher, Marcus Weinberg:

„Mit der heutigen Gründung der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt bekommen Vereine und Ehrenamtliche in Deutschland einen starken Unterstützer an ihre Seite. Das bürgerschaftliche Engagement in Sport-, Musik- und Jugendvereinen, in Kirche, Feuerwehr und vielen anderen sozialen und kulturellen Bereichen hält eine Gesellschaft zusammen. Die Stiftung bietet Service, Beratung und Qualifizierung für Vereine und Engagierte und unterstützt das bürgerschaftliche Engagement insbesondere bei der Digitalisierung.

Vor allem in strukturschwachen Regionen und in ländlichen Räumen wird die Stiftung unterstützen. So machen wir das Ehrenamt fit für die großen Herausforderungen der Zukunft. Der Bund gibt dafür jährlich bis zu 30 Millionen Euro.“