Pressemitteilung


Teilen

Unterstützung für Deutsch-Griechische Versammlung

Haushaltsausschuss stellt 600.000 Euro bereit

Die christlich-liberale Koalition hat am gestrigen Donnerstagabend im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages für das kommende Jahr 600.000 Euro für die Arbeit des Beauftragten der Bundeskanzlerin für die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Hans-Joachim Fuchtel, zur Verfügung gestellt. Dazu erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Barthle, und der für den Etat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zuständige Berichterstatter Axel E. Fischer (Karlsruhe–Land):

„Die Koalitionshaushälter unterstützen die Arbeit von „Fuchtelos“, wie man den Beauftragten der Bundeskanzlerin für die Deutsch-Griechische Versammlung (DGV), Hans-Joachim Fuchtel, in Griechenland nennt, und wollen sie mit zusätzlichem Geld ankurbeln. Was von deutschen und griechischen Bürgermeistern, Landräten und anderen gesellschaftlichen Akteuren zur Verbesserung der Lage in Griechenland geleistet wird, verdient Respekt und Anerkennung. Dabei wird eine neue Rolle der Kommunen als Brücke zur Weitergabe von Erfahrungen sichtbar. Die Reformarbeiten in Griechenland können dadurch wesentlich beschleunigt werden und es entstehen bessere Voraussetzun­gen für Investitionen durch moderne Infrastruktur und kürzere Verwaltungswege.

Die vom Beauftragten der Bundeskanzlerin begleitete deutsch-griechische Netzwerkarbeit wird mit großem Erfolg betrieben. Dies zeigt sich auch daran, dass der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras beachtenswert von einer neuen konstruktiven Gesprächskultur gesprochen hat, die dadurch zwischen Griechen und Deutschen entstanden sei.“

 

Hintergrund:

Die Deutsch-Griechische Versammlung dient als Forum für die Zusammenarbeit von deutschen und griechischen Landkreisen, Städten und Gemeinden sowie Experten, Unternehmern und Vertretern der Zivilgesellschaft.