Teilen

Unterhaltsvorschussgesetz endlich unterschrieben

Alleinerziehende müssen nicht länger bangen, ob das Unterhaltsvorschussgesetz kommt

Am gestrigen Montag wurde das reformierte Unterhaltsvorschussgesetz von Bundespräsident Steinmeier unterzeichnet. Dazu erklärt der familienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg:

„Nach einer Hängepartie voller Unsicherheit, wann endlich das Unterhaltsvorschussgesetz von Bundespräsident Steinmeier unterschrieben wird, können wir jetzt feiern. Alleinerziehende haben nun Rechtssicherheit. Die schon 2015 auf dem Bundesparteitag der CDU beschlossene Ausweitung des Unterhaltsvorschusses kann in Kraft treten. Alleinerziehende und ihre Kinder werden mit dem neuen Gesetz länger und unkomplizierter unterstützt, wenn der andere Elternteil als Unterhaltszahler ausfällt.

Die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses fügt sich ein in eine Reihe von Maßnahmen der Familienpolitik, die gerade Alleinerziehende gezielt stärken. Die massive Förderung beim Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen, die Erhöhung des Kinderzuschlages oder die Erhöhung des Entlastungsbetrages für Alleinerziehende sind weitere Bausteine. Alleinerziehende verdienen unseren größten Respekt und unsere Anerkennung, deshalb ist es gut, dass dieses Gesetz nun endlich in Kraft treten kann.“