Paul Lehrieder | Tourismuspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressemitteilung


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Tourismusstandort Deutschland weiter stärken

Nationale Tourismusstrategie auf den Weg gebracht

Das Bundeskabinett hat heute die Eckpunkte der nationalen Tourismusstrategie beschlossen. Dazu erklärt der tourismuspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Paul Lehrieder:

„Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss hat die Bundesregierung die strategischen Ziele und die Handlungsfelder der im Koalitionsvertrag vereinbarten nationalen Tourismusstrategie festgelegt. Damit sollen die Rahmenbedingungen für die Branche verbessert und das Potenzial noch stärker ausgeschöpft werden. Bei der Erarbeitung des jetzt anstehenden Aktionsplans der Bundesregierung mit konkreten Maßnahmen der einzelnen Bundesressorts werden wir uns dafür einsetzen, dass die Belange der Branche in allen Politikbereichen noch besser berücksichtigt werden.

Der CDU/CSU-Bundestagfraktion ist besonders wichtig, dass der Tourismus auch jenseits der Metropolen gestärkt wird und damit zur Entwicklung der ländlichen Räume weiterhin beiträgt. Auch wollen wir die Digitalisierung voranbringen, den nachhaltigen Tourismus stärken und wirkungsvolle Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel ergreifen. Wie all dies gelingen kann, werden wir am kommenden Montag mit Vertretern aus Politik und Tourismuswirtschaft diskutieren.“

Hintergrund:

Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird am 6. Mai 2019 in einem Fachgespräch mit Vertretern von Politik und Tourismuswirtschaft über die Zukunft der Tourismusbranche und die Ausgestaltung der Tourismusstrategie diskutieren. Informationen und Anmeldung unter: https://www.cducsu.de/veranstaltungen