Joachim Pfeiffer ist wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressemitteilung


(Quelle: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag )
Teilen

Nord Stream 2 leistet Beitrag zur Diversifizierung der Transportrouten

Drohende Sanktionen stellen Eingriff in die europäische und nationale Souveränität dar

Am Dienstag fand eine öffentliche Anhörung zum Thema „Sicherung der Souveränität deutscher und europäischer energiepolitischer Entscheidungen“ statt. Dazu erklärt der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Joachim Pfeiffer: 

"Die von der USA angedrohte weitere Verschärfung der Sanktionen ist sachlich und energiewirtschaftlich falsch und kontraproduktiv. Anders als behauptet, leistet Nord Stream 2 einen wichtigen Beitrag zur Diversifizierung der Transportrouten und erhöht damit Liquidität, Wettbewerb und auch die Versorgungssicherheit in Europa.

Ein solcher Eingriff würde die europäische und nationale Souveränität verletzen und politisch wie wirtschaftlich schaden. Alle, insbesondere diejenigen, denen das transatlantische Verhältnis am Herzen liegt, müssen jetzt alles tun, um US-Senat und Repräsentantenhaus politisch zu überzeugen, dass die Sanktionen für alle Beteiligten eine Lose-Lose-Situation sind. Sollte dies nicht gelingen, müsste die EU über angemessene Gegenmaßnahmen nachdenken."