Skip to main content
(Quelle: tokography / Tobias Koch)

Konzertierte Aktion der Bundesregierung enttäuscht Erwartungen

Die Bundesregierung hat sich am heutigen Donnerstag ein zweites Mal im Rahmen der Konzertierten Aktion mit Gewerkschaften und Arbeitgebern getroffen. Dazu können Sie den arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stephan Stracke, gerne wie folgt zitieren:

„Steigende Energiekosten und die Inflation belasten massiv die breite Mitte unserer Gesellschaft und die Unternehmen. Deshalb ist es jetzt Zeit zu handeln: Die Ampelregierung muss endlich entschlossener vorgehen, um die Ursachen von Inflation und Energiepreisexplosion anzugehen. Die Bundesregierung kann jedoch offensichtlich nur vertagen, verschieben und verzögern.

Die Konzertierte Aktion war groß angekündigt, um die Probleme unseres Landes gemeinsam mit den Sozialpartnern und dem Staat zu lösen. Konkrete Beschlüsse sind jedoch weiterhin nicht in Sicht. Stattdessen wurde lediglich über bereits beschlossene Entlastungspakete diskutiert. Das enttäuscht die Erwartungen der Menschen in unserem Land. Auch in der zweiten Sitzung kommt die Konzertierte Aktion der Bundesregierung damit nicht über einen moderierten Gesprächskreis hinaus.“

Author(en):