Joachim Pfeiffer ist wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressemitteilung


(Quelle: CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0))
Teilen

Gebäudeenergiegesetz ist ein Meilenstein der Energie- und Wohnpolitik

Nutzungsmöglichkeiten von Photovoltaik und Biomethan stärken / Bezahlbarkeit des Bauens sichern

Der Deutsche Bundestag hat das Gebäudeenergiegesetz beschlossen, das die bisherige Energie-Einsparverordnung und das Erneuerbare Energie-Wärmegesetz zusammenfasst. Dazu erklärt der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Joachim Pfeiffer:

„Das Gebäudeenergiegesetz ist ein wichtiger energie- und wohnpolitischer Meilenstein. Mit dem Gesetz wird ein neues, einheitliches Regelwerk für Gebäudeenergieeffizienz und die Nutzung von Wärme aus erneuerbaren Energien geschaffen. Damit wird Planen und Bauen erleichtert. Zudem wird die Bezahlbarkeit des Bauens gesichert.

Der Fraktion ist es gelungen, das Gesetz weiter zu verbessern. Insbesondere Nutzungsmöglichkeiten von Photovoltaik und Biomethan sowie innovative Ansätze werden gestärkt. Außerdem kommt es zu keinen Verschärfungen des Anforderungsprofils beim Neubau und Gebäudebestand. Dafür hat die Union gesorgt.“