Brinkhaus

Pressemitteilung


(Quelle: Thomas Imo)
Teilen

Für Mut und Zuversicht an einem Osterfest in schweren Zeiten

Wir werden die Pandemie überwinden

Dieses Jahr verläuft Ostern anders. Christen in aller Welt begehen das Fest, ohne an Gottesdiensten teilnehmen zu können. Viele Traditionen und Bräuche können nur eingeschränkt gepflegt werden. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Ralph Brinkhaus:

„Die Sorge füreinander verlangt uns allen in diesem Jahr – auch und vielleicht gerade an Ostern – viel ab. Familien und Freunde besuchen sich nicht wie sonst gegenseitig, um gemeinsam das Osterfest zu feiern. Am Fest der Auferstehung Jesu Christi können auch keine Gottesdienste in Kirchen und Gotteshäusern gefeiert werden. Gläubige sind nun auf das Fernsehen oder die Übertragung im Internet angewiesen. Der Gesundheitsschutz der Bevölkerung geht vor. Gleichzeitig sehen wir, dass diese individuellen Einschränkungen erste positive Wirkungen für uns alle zeigen. Ich bin überzeugt, dass wir diesen gemeinsamen Weg konsequent weitergehen müssen, um die Corona-Pandemie zu überwinden. Jeder von uns kann seinen Teil dazu beitragen.

Nutzen wir diese Zeit, um uns gegenseitig in den Familien und unter Freunden Mut und Zuversicht zuzusprechen. Das christliche Osterfest ist dazu ein guter Anlass. So wie die Natur um uns herum neu aufbricht, so wird auch eine Zeit nach der Pandemie beginnen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute in dieser schwierigen Zeit.“