Skip to main content

Finanzierung des 49-Euro-Tickets ist weiter ungeklärt

Zum aktuellen Stand der Umsetzung des 49-Euro-Tickets nach der gestrigen Sonder-Verkehrsministerkonferenz können Sie den verkehrspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thomas Bareiß, gerne wie folgt zitieren:

„Bundesverkehrsminister Wissing erklärt das 49-Euro-Ticket zur größten ÖPNV-Tarifreform in Deutschland und legt einen klassischen Fehlstart hin. Völlig ungeklärt ist die Finanzierung des Tickets. Nach der gestrigen Sondersitzung der Länderverkehrsminister wollen wir als CDU/CSU-Bundestagsfraktion wissen, wie es um den aktuellen Stand der Umsetzung steht. Deshalb haben wir den Bundesverkehrsminister zur Berichterstattung in den Verkehrsausschuss eingeladen und kurzfristig einen Tagesordnungspunkt vorgesehen. Die Abgeordneten des Bundestags haben viele offenen Fragen und die Zeit drängt. Der Minister hat öffentlich angekündigt, bis Anfang 2023 eine Nachfolge für das 9-Euro-Ticket vorzulegen. Wir sind gespannt auf den aktuellen Bericht.“

Author(en):