Diesel-Fahrverbote

Pressemitteilung


(Quelle: picture alliance / dpa | Creative Commons-Lizenz CC BY-ND-4.0)
Teilen

Fahrverbote sind der falsche Weg

Wissenschaftler der Leopoldina bestätigen Kurs von CDU und CSU

Die Nationale Akademie der Wissenschaften (Leopoldina) hat am heutigen Dienstag ihre Stellungnahme zu Stickstoffoxid in der Luft vorgestellt. Dazu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Daniela Ludwig:

„Die Wissenschaft bestätigt den Kurs, den die Politik der Union seit langem eingeschlagen hat. Die Forscher der Leopoldina halten eine Verschärfung des Stickoxid-Grenzwerts für nicht vordringlich. Darüber hinaus bezeichnen sie kleinräumige und kurzfristige Fahrverbote als gesundheitlich wenig sinnvolle Maßnahmen. Das von uns seit langem kritisierte Fahrverbot in Hamburg, das ausschließlich zur Verlagerung des Verkehrs auf Ausweichstraßen führt, sollte daher schleunigst rückgängig gemacht werden. Die Untersuchung hält einen Mix aus kurz- und mittelfristigen Maßnahmen für sinnvoll, um dem Problem der Luftbelastung insgesamt zu begegnen. Diesen Weg werden wir mit unserer Politik gehen. Wir werden weiter auf eine Nachrüstung bei Bussen und Müllfahrzeugen setzen, die Digitalisierung des Verkehrs voranbringen und den Flottenaustausch hin zu verbrauchsärmeren und umweltfreundlicheren Fahrzeugen unterstützen.“