Marco Wanderwitz ist der Kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Pressemitteilung


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Erfolgsgeschichte der Unionsfilmpolitik fortschreiben

CDU/CSU-Fraktion im Dialog mit der Filmbranche

Am heutigen Freitag führt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion zum siebten Mal ihren Filmempfang durch. Dazu erklärt der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz:

„Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion trifft traditionell am Tag der Verleihung des Deutschen Filmpreises die deutsche Filmbranche. Der Filmempfang der Fraktion dient dem Austausch von Politik und Filmschaffenden. Es soll aber auch zum Ende der Wahlperiode darum gehen, eine filmpolitische Bilanz der unionsgeführten Bundesregierung zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Nach zwölf Jahren Filmpolitik der Union in Bundesregierung und Bundestagsfraktion stellen wir heute fest: Mit 150 Millionen Euro Bundesfilmförderung im Etat von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters sind wir in neue Dimensionen vorgestoßen. Deutschland ist als Filmstandort wieder voll konkurrenzfähig. Das novellierte Filmförderungsgesetz ist innovativer denn je und auf der Höhe der Zeit. Wichtigste Herausforderungen für die kommenden Jahre bleiben die richtige Gestaltung der Rahmenbedingungen und die auskömmliche Ausstattung der öffentlichen Förderung.

Die CDU/CSU-Fraktion ist fest entschlossen, die ‚Erfolgsgeschichte Filmpolitik im Deutschen Bundestag‘ fortzuschreiben.“