Google +
Pressemitteilung |
(Quelle: picture alliance/dpa)
Teilen

Entscheidung des Bundespräsidenten von größtem Verantwortungsgefühl getragen

Nachfolgediskussion mit Bedacht führen

Bundespräsident Joachim Gauck hat am heutigen Montag auf die Kandidatur für eine zweite Amtszeit verzichtet. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder:

„Die Entscheidung von Bundespräsident Joachim Gauck nimmt die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit großem Respekt entgegen. Seine heutige Erklärung, nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stehen, ist von größtem Verantwortungsgefühl, aber auch Menschlichkeit getragen. Sie zeigte erneut, dass für ihn stets das Wohl der Menschen und die Zukunft Deutschlands wichtiger als alles andere sind.

Wir sind dankbar für den Dienst, den der Bundespräsident bislang für unser Land geleistet hat. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist sich sicher, dass Joachim Gauck auch den Rest seiner Amtszeit so gestalten wird wie die ersten vier Jahre. Joachim Gauck ist ein Staatsmann, der das Land immer wieder zusammenführt,  der aber auch unserer Nation eine Richtung weist.

Die Diskussion über die Nachfolge sollten alle politischen Parteien mit Ruhe und Bedacht führen. Dies gebietet der Respekt vor dem höchsten deutschen Staatsamt, das Joachim Gauck gegenwärtig in so hervorragender Art und Weise ausfüllt.“

Teilen
Mehr zu: