Henning Otte verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Pressemitteilung


(Quelle: Fotograf Blume)
Teilen

Engagement in Sahel-Zone ist wichtig für Deutschland

Soldaten im Ernstfall mit bewaffneten Drohnen schützen

Die Bundeswehr-Einsätze MINUSMA und EUTM Mali werden am heutigen Freitag im Deutschen Bundestag debattiert. Dazu erklärt der verteidigungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Henning Otte:

„Die Missionen MINUSMA und EUTM leisten einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung der Sahel-Zone. Mali belegt eine Schlüsselposition in dieser Region. Instabile Staaten, Terror, Gewalt und die dadurch ausgelösten Flüchtlingsströme bedrohen auch unsere Werte und unser Leben in Deutschland.

Wichtig ist, dass wir die Bundeswehr für ihre Auftragserfüllung bestmöglich ausrüsten. Nur so werden wir unsere internationalen Bündnisverpflichtungen erfüllen. Auf dem eingeschlagenen Weg der Modernisierung der Bundeswehr gilt es Kurs zu halten.

Für Mali heißt das konkret: Wir müssen unsere Soldaten im Ernstfall auch mit bewaffneten Drohnen schützen können. Das halten wir angesichts der Art des Einsatzes und der Größe des Landes für wichtig. Denn wir haben die Verantwortung diejenigen zu schützen, die uns schützen. Wir hoffen daher, dass die Bundeswehr bald mit bewaffnungsfähigen Drohnen ausgestattet wird.“

Mehr zu: