Reichstagsturm und Logo der CDU/CSU-Fraktion

Thema des Tages


(Quelle: Tobias Koch)
Teilen

Schon gewusst?

Warum heißt der Adler fette Henne? Warum sitzt die Fraktion im Plenum rechts? Warum gibt es keine feste Sitzordnung? Wie alt ist der durchschnittliche Unionsabgeordnete?

Wußten Sie, dass...

die CDU/CSU-Fraktion im Plenarsaal rechts sitzt? Die Sitzordnung geht zurück auf die französische Revolution. In der dortigen Nationalversammlung saßen – vom Präsidenten aus gesehen – rechts die eher konservativen und links die eher revolutionären Kräfte. Daraus ist eine gewisse parlamentarische Tradition entstanden. Die CDU/CSU-Fraktion sitzt auch heute noch rechts vom Bundestagspräsidenten Norbert Lammert, obwohl sie die Partei der Mitte ist.

es im CDU/CSU-Fraktionsblock keine feste Sitzordnung gibt? In der ersten Reihe des CDU/CSU-Fraktionsblocks sitzen gewöhnlich die Fraktionsspitzen, also der Fraktionsvorsitzende, seine Erste Stellvertreterin, die Parlamentarischen Geschäftsführer. Ansonsten gibt es keine festen Sitzplätze. Die Abgeordneten nehmen dort Platz, wo gerade freie Plätze sind und rücken nach vorne, wenn das Plenum geringer besetzt ist. So kommt es, dass es den „Hinterbänkler“ eigentlich nicht gibt.

die Fraktion durchschnittlich 50 Jahre alt ist? Jüngster Abgeordneter ist Johannes Steiniger, Landesvorsitzender der Jungen Union Rheinland-Pfalz. Er ist am 18.6.1987 geboren. Ältestes Mitglied der Fraktion ist Heinz Riesenhuber, Jahrgang 1935, Alterspräsident des Bundestages und ehemaliger Forschungsminister. Im Alter zwischen 20 und 35 Jahren sind 30 Abgeordnete, zwischen 36 und 50 Jahren 123, zwischen 51 und 65 Jahren 147. Älter als 66 Jahre sind elf Abgeordnete.

der Bundestagsadler „fette Henne“ heißt? Der Adler zierte schon den Plenarsaal in Bonn. Das vom Kölner Bildhauer Ludwig Gies geschaffene Wappentier ist 8,50 Meter breit, 6,80 Meter hoch und wiegt 2,5 Tonnen. Da es ziemlich rundlich und gut genährt wirkt, nannte es der Volksmund bald „fette Henne“.