Reinhold Sendker

Studiendirektor

Reinhold Sendker
Bildquelle: Foto: Laurence Chaperon
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.
Nordrhein-Westfalen

Reinhold Sendker

  • 🎁 Geboren am 24.10.1952 in Warendorf / Westf.
  • 🏛Mitglied des Deutschen Bundestages: seit 27.10.2009 (17. Wahlperiode)
  • 💼Studiendirektor

Ausschüsse

Stellvertretendes Mitglied

Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft

Stellvertretendes Mitglied

Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Ordentliches Mitglied

Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur

Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-75423

Warendorf (130)

Stiftsbleiche 6
48231 Warendorf
Telefon:
Google Map Loading...

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 24. Oktober 1952 in Warendorf; römisch-katholisch; verheiratet; drei Kinder.

1959 bis 1971 Kath. Volksschule in Westkirchen und weiterführende Schulen in Warendorf; anschließend Grundwehrdienst bei der Bundeswehr (Luftwaffe); 1973 bis 1976 BWL-Studium in Münster; Abschluss: Dipl. Betriebswirt; bis 1979 Lehramtsstudium für Sek. II in Paderborn, Fächer: Wirtschaftswissenschaften, Kath. Theologie und Philosophie; Abschluss: Erste Staatsprüfung; nach vorzeitigem Abschluss des Studiums, von Februar 1980 bis September 1980: Wahlkreisassistent von Heinrich Windelen, Warendorf; 01. September 1980 bis 08. Oktober 1982 Referendariat in Düsseldorf, Abschluss: Zweite Staatsprüfung.

Februar 1980 bis September 1980: Wahlkreisassistent von Heinrich Windelen, Warendorf; 01. November 1982 bis heute: Lehrer am Berufskolleg (Berufsbildende Schulen) in Warendorf; 1982 Studienrat z.A.; 1983 Studienrat; 1990 Oberstudienrat; 1993 Studiendirektor.

Seit 1970 Mitglied im Junge Union (JU)-Kreisvorstand; 1976 bis 1980 JU-Stadtverbandsvorsitzender in Ennigerloh; 1979 bis 1986 JU-Kreisvorsitzender. 1969 Eintritt in die CDU; 1972 Eintritt in die CDA; 1972 bis 1974 Beisitzer im CDU-Kreisvorstand, Altkreis Warendorf; 1976 bis 1978 Beisitzer im CDU-Ortsvorstand Westkirchen; 1978 bis 2003 CDU-Ortsvorsitzender in Westkirchen; 1983 bis 1987 Beisitzer im CDU-Kreisvorstand; 1987 bis 1995 stellvertretender CDU-Kreisvorsitzende; seit 1995 CDU-Kreisvorsitzender; 2003 bis 2009 stellvertretender CDU-Ortsvorsitzender in Westkirchen; seit 2003 stellvertretender Bezirksvorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Münsterland. 1979 bis 2009 Mitglied des Rates der Stadt Ennigerloh; 1981 bis 2000 CDU-Fraktionsvorsitzender.
1995 bis 2000 Mitglied im Netzwerk Schule der Arbeitsgruppe Bildung der CDU-Landtagsfraktion; 2000 bis 2009 Mitglied des Landtages.

27. September 2009: 49 Prozent der Bürgerinnen und Bürger des Kreises Warendorf sprechen Reinhold Sendker mit Ihrer Erststimme das Vertrauen aus. Seit Oktober 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages; Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: Berichterstatter für den Verkehrshaushalt und Finanzierungsfragen; Länderberichterstatter für den Bundesverkehrswegeplan in NRW.

  • Keine veröffentlichungspflichtigen Angaben.

Abstimmungen

Reinhold Sendker
mit Nein gestimmt
Reinhold Sendker
mit Ja gestimmt
Reinhold Sendker
mit Ja gestimmt
Reinhold Sendker
mit Ja gestimmt
Reinhold Sendker
mit nicht abgegeben gestimmt
Reinhold Sendker
mit nicht abgegeben gestimmt
Reinhold Sendker
mit nicht abgegeben gestimmt
Reinhold Sendker
mit nicht abgegeben gestimmt