Reinhold Sendker

Studiendirektor

Reinhold Sendker
Bildquelle: Foto: Laurence Chaperon
Dieses Foto ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland) lizenziert.
Nordrhein-Westfalen

Reinhold Sendker

  • 🎁 Geboren am 24.10.1952 in Warendorf / Westf.
  • 🏛Mitglied des Deutschen Bundestages: seit 27.10.2009 (17. Wahlperiode)
  • 💼Studiendirektor

Ausschüsse

Stellvertretendes Mitglied

Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft

Stellvertretendes Mitglied

Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Ordentliches Mitglied

Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur

Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-75423

Warendorf (130)

Stiftsbleiche 6
48231 Warendorf
Telefon:
Google Map Loading...

Biografie und Veröffentlichungspflichtige Angaben

Geboren am 24. Oktober 1952 in Warendorf; römisch-katholisch; verheiratet; drei Kinder.

1959 bis 1971 Kath. Volksschule in Westkirchen und weiterführende Schulen in Warendorf; anschließend Grundwehrdienst bei der Bundeswehr (Luftwaffe); 1973 bis 1976 BWL-Studium in Münster; Abschluss: Dipl. Betriebswirt; bis 1979 Lehramtsstudium für Sek. II in Paderborn, Fächer: Wirtschaftswissenschaften, Kath. Theologie und Philosophie; Abschluss: Erste Staatsprüfung; nach vorzeitigem Abschluss des Studiums, von Februar 1980 bis September 1980: Wahlkreisassistent von Heinrich Windelen, Warendorf; 01. September 1980 bis 08. Oktober 1982 Referendariat in Düsseldorf, Abschluss: Zweite Staatsprüfung.

Februar 1980 bis September 1980: Wahlkreisassistent von Heinrich Windelen, Warendorf; 01. November 1982 bis heute: Lehrer am Berufskolleg (Berufsbildende Schulen) in Warendorf; 1982 Studienrat z.A.; 1983 Studienrat; 1990 Oberstudienrat; 1993 Studiendirektor.

Seit 1970 Mitglied im Junge Union (JU)-Kreisvorstand; 1976 bis 1980 JU-Stadtverbandsvorsitzender in Ennigerloh; 1979 bis 1986 JU-Kreisvorsitzender. 1969 Eintritt in die CDU; 1972 Eintritt in die CDA; 1972 bis 1974 Beisitzer im CDU-Kreisvorstand, Altkreis Warendorf; 1976 bis 1978 Beisitzer im CDU-Ortsvorstand Westkirchen; 1978 bis 2003 CDU-Ortsvorsitzender in Westkirchen; 1983 bis 1987 Beisitzer im CDU-Kreisvorstand; 1987 bis 1995 stellvertretender CDU-Kreisvorsitzende; seit 1995 CDU-Kreisvorsitzender; 2003 bis 2009 stellvertretender CDU-Ortsvorsitzender in Westkirchen; seit 2003 stellvertretender Bezirksvorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Münsterland. 1979 bis 2009 Mitglied des Rates der Stadt Ennigerloh; 1981 bis 2000 CDU-Fraktionsvorsitzender.
1995 bis 2000 Mitglied im Netzwerk Schule der Arbeitsgruppe Bildung der CDU-Landtagsfraktion; 2000 bis 2009 Mitglied des Landtages.

27. September 2009: 49 Prozent der Bürgerinnen und Bürger des Kreises Warendorf sprechen Reinhold Sendker mit Ihrer Erststimme das Vertrauen aus. Seit Oktober 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages; Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: Berichterstatter für den Verkehrshaushalt und Finanzierungsfragen; Länderberichterstatter für den Bundesverkehrswegeplan in NRW.

  • Keine veröffentlichungspflichtigen Angaben.